skip to content »

ec-clan.ru

Virtueller sexchat

Damals war ich in einer langjährigen Beziehung, die aber ein bisschen eingeschlafen war. Sexting ist für mich eine prima Ergänzung zu echtem Sex.

Virtueller sexchat-72Virtueller sexchat-57Virtueller sexchat-34Virtueller sexchat-41

Beim Sexting werden explizite Inhalte übers Netz ausgetauscht. Ein erotischer Snapchat-Flirt, der sich über den ganzen Tag hinzieht – Erregung in Portionen, Höhepunkt inklusive.Unter Cybersex (im Chatjargon: CS oder C6) versteht man den Austausch sexueller Gedanken und Gefühle oder das Mitteilen sinnlicher Wünsche und Handlungen über erotische Chats.Kommt zusätzlich eine Kamera zum Einsatz wird von Camsex oder Webchat gesprochen.Und ich eignete mir an, mein Handy immer auf mir zu tragen. Manchmal sextete ich in der Badewanne, während mein Mann im Zimmer nebenan Fussball schaute. Einfach, weil es so aufregend war, mich so beschwingte.Ich, die vorher noch rumposaunte, Sex sei überbewertet, blühte richtiggehend auf. Nach ein paar Monaten verlief das Ganze dann im Sand. Ich denke aber heute noch gern an diese Zeit zurück.SPIEGEL ONLINE dokumentiert einen Chat zwischen Foley alias Maf54 und einem 16-jährigen Büroboten aus dem Jahr 2003.

Maf54 (19.41 Uhr): Musste mich abmelden Xxxxxxxxx (19.41 Uhr): Uh, morgen habe ich mein erstes Lacrosse-Training.

Xxxxxxxxx (19.54 Uhr): Ich nehme nicht meine Hand...

Ich benutze das Bett selbst Maf54 (19.54 Uhr): Wohin entlädst du dich Xxxxxxxxx (19.54 Uhr): Handtuch Maf54 (19.54 Uhr): Wirklich Maf54 (19.55 Uhr): total nackt?

Wir wollten es genauer wissen und haben fünf Erwachsene gefragt, wie sie ihr Smartphone für ihre erotischen Spielereien nutzen – und was daran so faszinierend ist. Natürlich war er, der Single, irritiert, als ich ihm sagte, dass ich verheiratet bin, ein Kind habe und eigentlich glücklich bin mit meiner Beziehung.

«Die Freundschaftsanfrage kam morgens, beim Zähneputzen. Normalerweise akzeptiere ich auf Facebook nur Leute, die ich kenne. Aber eben, der Kick, der fehlte nach zehn Jahren Ehe und Kind. In Form eines fremden Mannes, der mich mit Worten scharfmachte.

Ans Kribbeln.» «Mein erstes Mal Sexting hat sich ganz spontan aus einem Facebook-Chat heraus ergeben.